Kontaktdaten

EVITA (ZVR 900130149)
Oberer Stadtplatz 6/2. Stock/B 5
A-6330 Kufstein
KONTAKT: 
05372/63 616
Vorwahl Ausland: 0043 5372 63616
 
Beratungszeiten

Mo:09:00-13:00

Di: 09:00-13:00

Mi: 14:00-16:00  

Do:09:00-13:00 und  14:00-16:00  

Fr: 08:00-14:00

und nach VEREINBARUNG.

 

in Wörgl 

Fr: 08.00-12:00

nur nach VEREINBARUNG.

Search

Tätigkeitsbericht

Statistik 2023

 

(Zum Öffnen der Berichte benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader)

 

LEICHT LESEN: 

 

VORLESEN:     

 

ÜBERSETZER:

https://translate.google.com/

 

 

EVITA

Wir sind eine

 

  • Frauen-  und Mädchenberatungsstelle (12-17 Jahre) 
  • Frauenservicestelle des Bundeskanzleramtes
  • Opferschutzeinrichtung des Landes Tirols
  • Interventionsstelle für psychosoziale und juristische Prozessbegleitung für Gewaltopfer* ab 12 Jahren
 
Wir beraten kostenlos, vertraulich, niederschwellig und auf Wunsch anonym!
Termine nach vorheriger Vereinbarung! Nehmen Sie per Telefon (05372 6 36 16) oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
während unserer Öffnungszeiten Kontakt mit uns auf. 

 Das sind die Social-Media-Icons, die du wirklich nutzen darfst


 

SCHREITAG 01. März 10.-11.00 UHR

                     7 Femizide in zwei Monaten sind genug-

                     in Tirol fällt dieser Aktionstag mit dem Equal-Pay-Day zusammen:

 


 

Frühjahrs-Equal-Pay-Day 2024: 14. FEBRUAR

aber!!!! am 01.März in TIROL

Der Frühjahrs-Equal-Pay-Day fällt 2024 zwar österreichweit auf den 14. Februar. In Tirol arbeiten Frauen*

aber bis um 01. März GRATIS - wirtschaftliche Abhängigkeit ist oft der Grund, warum vor allem von Gewalt betroffene Frauen*

in diesen Beziehungen bleiben. Durch die Abgeltung von Care-Arbeit kann hier z. B. entgegengewirkt werden.

Eine durch patriarchale Denkmuster geprägte Gesellschaftsform erleichtert dieses stuktruelle Problem. Weiterhin

wird  systemrelevante Leistung in den niedrig bezahlten und frauendominierten Berufen erbracht. Laut Auswertung

von "Caring Economy Jetzt" 2021/2022 sind 57% aller Arbeitsstunden unbezahlt und  62% dieser unbezahlten Arbeit

wird von Frauen getragen. Die Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen, Hausarbeit, Freiwilligen-Arbeit und

Ehrenamt-Arbeit ist WEIBLICH und dies hat sich in den letzten 10 Jahren nicht deutlich verändert. 2/3 der Hausarbeit wird von Frauen* getragen.

Wir fordern daher adäquate Kinder- und Altenbetreung um Frauen* zu entlasten und dass unbezahlte Arbeit sichtbar gemacht wird.

Machen Sie den Test über die Aufteilung Ihrer persönlichen Care Arbeit:

Equalcareday-Fragebogen


           KUFSTEINER NACHTGESPRÄCH MIT NATALIE AMIRI

                "Der Iran: Zwischen verbotenen Partys und US-Sanktionen"

                 07.März 2024 um 19.30 im KULTURQUARTIER

                   rechtzeitig zum WELTFRAUENTAG am 8.März

               Tickets sichern.



 

Zusätzliches Angebot außerhalb unserer Öffnungszeiten:

24h-Hotline 
 
  •  Unterstützung gehörloser und/oder hörbeeinträchtigter Frauen* unter diesem Link:

     

Weitere Angebote:

  • Informationen vom ÖIF in leichter Sprache und vielen Fremdsprachen unter diesem LINK: 

     https://www.integrationsfonds.at/

Onlineangebote:

  • Mona-Net.at - Logo - Schrift
  •      Verein Frauenservice Graz
     

    • Helpline des BöMo - Do 9.00 - 13.00   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • helpCh@t  täglich zwischen  18-22 und jeden Freitag von 9-23 Uhr

       

    • ONLINEBERATUNG TIROL   wochentags innerhalb von 48 Stunden in einem datensicheren System
     Netzwerk österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen


     

     

     

    Bei der Nennung von Frauen und Mädchen sind alle Personen gemeint, die sich dem weiblichen Geschlecht angehörig fühlen.