Sprache

Grösse

A- A A+

Tätigkeitsbericht

Statistik 2019 

Bericht 2018

 

Zum Öffnen der Datei benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader./images/TB2019korr.pdf

Kontaktdaten

Evita
Frauen- & Mädchenberatungsstelle
Oberer Stadtplatz 6/II/B6
A-6330 Kufstein
 
Tel:      +43(0)5372/63616
E-Mail:  evita@kufnet.at
ZVR 900130149

 HOMEPAGE IN ARBEIT

 Wir sind eine  

  • ambulante Frauenberatungsstelle
  • ambulante Mädchenberatungsstelle (14-17 Jahre)
  • Opferschutzeinrichtung des Landes Tirols, die von Gewalt betroffenen Frauen Schutz in den örtlichen Frauennotwohnungen bietet
  • Interventionsstelle für psychosoziale und juristische Prozessbegleitung

   Wir beraten kostenlos, vertraulich, niederschwellig und auf Wunsch anonym! Termine nach vorheriger Vereinbarung!

Unsere Öffnungszeiten in Kufstein: Mo/Fr: 08:00-14:00Di: 08.00-12.00, Mi/Do: 08.00-12.00 und 12.30-17.00

In Wörgl im Jugendzentrum in der Josef-Steinbacher-Straße:  Di 13.00-17:00

 TT Nr. 182 vom 03.Juli 2020, S. 23:

                                                                                                                  Mehr zum Ausbau des Beratungsangebotes siehe unter Aktuelles!


ALLE RELEVANTEN INFORMATIONEN -

                                              COVID-19 BETREFFEND - FINDEN SIE HIER

BILD 1 und BILD 5 gelten NICHT mehr!

 

Wir bitten Sie -  trotz Normalbetrieb - mit uns telefonisch einen Termin zu vereinbaren,

  • um größere Menschenansammlungen in der Beratungsstelle zu vermeiden
  • und damit wir Sie über unsere Verhaltensregeln aufklären können.

Grundsätzlich gelten bei einem Termin bis auf weiteres folgende Maßnahmen zum persönlichen Schutz, sowie zum Schutz anderer vor Ansteckung:

  •  SOLLTEN SIE SICH KRANK FÜHLEN, KOMMEN SIE NICHT IN DIE BERATUNGSSTELLE UND SAGEN SIE IHREN TERMIN AB    RUFEN SIE UNS AN UND WIR VERSUCHEN IHNEN TELEFONISCH WEITER ZU HELFEN: 05372/63616
  •  Sorgfältige Händehygiene
  •  Einhaltung eines Mindestabstands von 1 bis 2 Metern
  •  Maskenpflicht  beim Betreten und Verlassen unseres Büros (kann zur Verfügung gestellt werden)

Nehmen Sie zur Terminvereinbarung per Telefon 05372/63616 wochentags während unserer Öffnungszeiten oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt mit uns auf.

 



ZUSÄTZLICHES ANGEBOT AUSSERHALB UNSERER ÖFFNUNGSZEITEN:

  •  Unterstützung gehörloser und/oder hörbeeinträchtigter Menschen unter diesem Link:

 

  • Informationen vom ÖIF in leichter Sprache und vielen Fremdsprachen unter diesem LINK: 

     https://www.integrationsfonds.at/


AKTUELLES:

 

Neues Beratungsangebot für Frauen und Mädchen in Wörgl

 

Mit Unterstützung der Stadt Wörgl, dem Verein komm!unity und dem Land Tirol kann die Frauen- und Mädchenberatungsstelle

EVITA zusätzliche Beratungsstunden nach erfolgreichen 20 Jahren Einsatz für Frauen und Mädchen nun

neben Kufstein auch in Wörgl anbieten. Die Beratungsstelle nimmt

 

mit 07. Juli 2020  ihre Arbeit 

in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums in der Josef-Steinbacher-Straße, 6300 Wörgl auf und wird dort

jeden Dienstag Nachmittag zwischen 13.00 und 17.00 vor Ort sein.

Um Terminvereinbarung wird unter 05372-63616 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten!

 

Die neue Außenstelle ist eine wichtige erste Kontaktmöglichkeit für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren.

Mit dem zusätzlichen Angebot in Wörgl schafft man auch einen leichteren Zugang für Klientinnen aus den umliegenden Gemeinden und Tälern.

Das Angebot umfasst individuelle kostenlose Beratung und Unterstützung für Frauen und Mädchen aller Herkunft zu allen Alltagsfragen. 

Die Beratungsstelle bietet auch für Angehörige Beratungen an, aber auch für all diejenigen Personen, die ein betroffenes Mädchen oder eine Frau im Zusammenhang mit ihrem Beruf unterstützen (z.B. Lehrer/innen, Erzieher/innen etc.).

 

Gefördert von:  

 


 

 

DER SELBSTVERTEIDIGUNGSKURS ist leider dem Coronavirus zum Opfer gefallen und muss verschoben 😷 werden

Gewaltprävention – Selbstbehauptung – Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren 

mit theoretischem Input von Mag.a Wright-Kainer (EVITA)

veranstaltet von ju.jutsu-kiefersfelden!!!

START: 10. und 17. Oktober 2020

SA 14.03.2020, 14:00-17:30

SA 21.03.2020, 14:00-17:30

INFORMATION ZUM Ersatztermin, der durch Veränderungen

der Hygienevorschriften mit Vorbehalt zu behandeln ist-   finden Sie unter:

ju-jutsu-kiefersfelden

ANMELDUNG:

Hr. Krismer Erwin,

Tel.: +43 (0) 699 – 1011 4022

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 Highlights Frühling 2020:

ERFOLGREICHE Frauenfilmtage  

wurden in KUFSTEIN zum WELTFRAUENTAG 2020

zwischen 10.-13.März im Lebensmittel-punkt abgehalten.

Kooperationsveranstaltung mit weningers fein.kost

 ERÖFFNUNGSFILM:

 

"Porträt einer jungen Frau in Flammen"

  BILDRECHTE UND INFOS UNTER DIESEM LINK

 

MI,11.03. - Einlass  19.00 Uhr - "Lotte am Bauhaus" (D/2019) - Filmstart um 20:00 Uhr

DO, 12.03., Kino.DOKU "Female Pleasure" (CH/Int./2019)  Filmstart um 20:00 Uhr, danach Diskussion und gemeinsamer Ausklang  im "FRAUEN.SALON" 

FR, 13.03. - 19:00 – ca. 23:00 Uhr FRIDAY SPIRIT  "Female Voices"- Vinyl-Abend & Text-Splitter mit DJ WeNinja – freier Treffpunkt.


"Verlust-Anzeige"

Zehn Künstlerinnen wollen Aufmerksamkeit und Empathie für weibliche Inhalte in der zweiten Ausstellung in der Stadtgalerie, Kinkstraße 5 in Kufstein  zum Thema machen. Vernissage ist am 07.März 2020 ab 19:00 mit fachlichem Input von Mag.a Elisbeth Lehmann (EVITA) und zu den Künstlerinnen wird Gerlinde Richter-Lichtblau (dia:log) referieren. Die Ausstellung ist bis zum 03.04.2020  MI-FR zwischen 16:00 und 19:00 und SA zwischen 11:00 und 13:00 geöffnet. Dazu ein Pressebericht von Claudia Eller vom 27.02.2020 erschienen im Bezirksblatt:

 

 

 


 

Pay Gap: Der Equal Pay Day 2020 fällt in Österreich auf den 25.Februar 

Die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen in Österreich ist immer noch enorm: Der Equal Pay Day fällt heuer auf den 25. Februar und wir haben im Vergleich zum Vorjahr nur einen Tag gewonnen.

Bis zu diesem Tag – also ganze 56 Tage – arbeiten ganzjährig vollzeitbeschäftigte Frauen 2020 unbezahlt!!

 



DANKE an die SchülerInnen der HLWFW

für Ihre tolle Weihnachtsaktion und Ihrer Spende über € 374,15 an EVITA.


Brot-Bruderschaft

Herzlichen DANK an die RUETZ-Brotbruderschaft die uns am 31.1.2020  im Rahmen

der Eröffnungsfeier einer neuen RUETZ-Filiale in Kufstein  €10.000,- für Soforthilfe überreichten.

Mehr dazu lesen Sie unter meinBEZIRK.at von Barbara Fluckinger

 Wir sind stolz von der Ruetz-Brotbruderschaft ausgewählt worden zu sein,

um bedürftigen Familien im Bezirk Kufstein damit SOFORTHILFE leisten zu können

und bedanken uns nochmals bei der Firma RUETZ und den beim Umbau beteiligten und mitwirkenden Firmen,

die so großzügig gespendet haben, im Namen derer, denen die Gelder zugute kommen werden, herzlichst.


Beim gemeinsamen Projekt "Christkindlpost" im Dezember 2019 der SPARKASSE KUFSTEIN  erhielt

Evita zusätzlich zu den Geschenken für Frauen und Mädchen eine Spende von 

EUR 1.738,00.

Vielen Dank an die SpenderInnen und UnterstützerInnen der Aktion.

 


Highlights HERBST/WINTER 2019:

 

FAHNENHISSUNG 

DER „FREI-LEBEN-FLAGGE“ und "WALK OF VIOLENCE"-Begehung

AM 25.11 UM 11.30 UHR

VOR DEM KUFSTEINER RATHAUS ZUM AUFTAKT

DES 16-TAGE-GEGEN-GEWALT-AKTIONSZEITRAUMS

Rahmenprogramm: HLWFW Kufstein: weitere Fotos unter Veranstaltungen 2019

Pressekonferenz im Anschluss gemeinsam mit den Soroptimist Club Kufstein


JuZ-Girls-Aktion „Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ im Stadtzentrum am 07.12.2019

als Unterstützer unserer heurigen Kampagne am Ende des 16-Tage-Aktionszeitraums:

Mädchenpower gegen Gewalt an Frauen!

Auch das Jugendzentrum JuZ der Stadtgemeinde Kufstein realisierte heuer eine Initiative um die Jugendlichen für dieses Thema zu sensibilisieren. So fanden sich vergangenen Samstag 18 weibliche Jugendliche aus Kufstein zusammen und veranstalteten einen Protestmarsch durch die Stadt um auf die heuer in Österreich verübten 18 Frauenmorde aufmerksam zu machen. Im Stadtzentrum entflammten die Mädchen anschließend 18 Kerzen und trauerten, begleitet von Glockenschlägen, um diese Frauen. Ziel dieser Aktion war auch auf die täglich erlebte Gewalt gegen Frauen wie Mobbing, sexualisierte Gewalt, Drohungen und gesellschaftliche Verharmlosung von Gewalt gegen Frauen zu thematisieren. Zum Abschluss der Traueraktion rockten die Mädchen dann richtig ab und tanzten mit einer Bolognese zum Lied von Netta Barzilai “I am not your toy, you stupid boy“ durch die Stadt. Diese Performance signalisierte den Zusammenhalt der Mädchen zu diesem Thema und demonstrierte eine gemeinschaftliche Unterstützung „Gegen Gewalt an Frauen“! (Bilder und Text: Klaus Weninger)

 


Podiumsdiskussion am 25.November 2019 um 18.30 Uhr im Tagungshaus Wörgl

gemeinsam mit

Tiroler Kinderschutz, Männerberatung, Polizeipräventionsteam und Infoeck Tirol

initiiert durch die Kampagne Respekt für Frauen egal wie, egal wo, egal wann 

der Frauen in der Tiroler Volkspartei

Details unter:/images/EinladungVP.pdf)

Foto: VP-Frauen Tirol: Expertenrunde zum Thema respekt.für.frauen

 


MITTWOCH 27.11.2019 ab 17:00 BFW WÖRGL

Veranstaltung im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt

"WALK OF VIOLENCE"-Begehung

mit umfangreichem Rahmenprogramm siehe: BFWörgl und Impulsvortrag von Univ.Prof. Dr. Friedrich